Ökologiepreis der Viktor-und-Sigrid-Dulger-Stiftung

Preisträgerin

Svenja Wilking

 

Den diesjährigen Ökologie-Preis der Viktor-und-Sigrid-Dulger-Stiftung erhält Dr.  Svenja Wilking.

Die bisherigen Preisträger finden Sie hier.

Wer hat den Preis gestiftet?

Prof. Dr. h.c. Viktor Dulger hat 2006 auf Anregung des Ver­­­­eins zur Förderung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften e.V. einen Forschungspreis der Viktor-und-Sigrid-Dulger-Stiftung zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Land Baden-Würt­tem­­berg gestiftet. Dieser dient dazu, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu ermutigen und herausragenden wissenschaftlichen Leistungen die ihnen gebührende Anerkennung zu sichern.

Für wen und für was?

Der Preis - ursprünglich wissenschaftlichen Arbeiten aus dem Bereich der Technikwissenschaften einschließlich technikbezogener Arbeiten aus benachbarten Fächern vorbehalten - wird seit 2013 für wissenschaftliche Arbeiten aus geistes-, sozial- und natur- sowie ingenieurwissenschaftlichen Fächern, die sich mit Umweltproblemen und deren Lösung befassen, vergeben. Die vorgeschlagenen Arbeiten sollen von einer Hochschule oder einem Forschungsinstitut des Landes Baden-Württemberg als wissenschaftliche Leistung angenommen und in den jeweils vergangenen zwei Jahren publiziert oder zur Publikation eingereicht worden sein. Die für die Preisverleihung vorgeschlagenen Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler sollen nicht älter als 35 Jahre alt sein. Sind mehrere Wissenschaftler oder Wissenschaftlerinnen an der ausgezeichneten Arbeit maßgeblich beteiligt, so kann der Preis zu gleichen Teilen zugesprochen werden.

Wer darf vorschlagen?

  • die ordentlichen Mitglieder der Philosophisch-historischen und der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse
  • Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen

Art des Preises

Jährlich verliehener Preis von 6.000 €.