Jan Christian Gertz ist neues Mitglied der Phil.-hist. Klasse

 

J. Chr. Gertz

Jan Gertz hat seit 2004 den Lehrstuhl für Alttestamentliche Theologie an der Universität Heidelberg inne. Nachdem er in Göttingen promovierte und 1998 habilitierte, nahm er an einem Lehrkurs in Syrien, Jordanien, Libanon und Israel/Palästina teil. Er war sowohl Stipendiat des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaften als auch Bezieher des Heisenbergstipendiums der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Vor seinem Ruf nach Heidelberg besetze er von 2000 bis 2004 die Professur für Altes Testament in Mainz. 2007/08 war er Member in Residence am Center for Theological Inquiry in Princeton (New Jersey). Außerdem war er von 2012 bis 2013 Fellow am Israel Institute for Advanced Studies an der Hebräischen Universität von Jerusalem. Rufe an die Humboldt-Universität zu Berlin sowie an die Universität Tübingen lehnte er ab. Jan Gertz setzt in seiner Arbeit Schwerpunkte auf die Literaturgeschichte des Alten Testaments, altorientalische und biblische Rechtsgeschichte, biblische Ursprungsgeschichte und den Pentateuch.