Jan Assmann erhält Balzan- Preis

Jan Assmann 2017
Preis zu Forschungen zum "Kollektiven Gedächtnis"

Die Internationale Balzan-Stiftung verleiht dieses Jahr den renommierten Balzan-Preis in fünf Fachbereichen.  Der Ägyptologe Jan Assmann (Heidelberg) erhält dieses Jahr zusammen mit seiner Frau, der Kulturwissenschaftlerin  Aleida Assmann (Konstanz),  den Preis für gemeinsame Forschungen zum "Kollektiven Gedächtnis".  Die Hälfte des mit 750.000 Schweizer Franken dotierten Preises ist für Forschungsprojekte gedacht.

Das Forscherpaar wurde in diesem Jahr schon für seine herausragenden Forschungen zu diesem Thema mit dem "Karl-Jaspers-Preis" geehrt. 

Beide Wissenschaftler sind Mitglied in verschiedenen nationalen und internationalen Wissenschaftsakademien; Jan Assmann gehört auch der Heidelberger Akademie der Wissenschaften an.

Die Preisverleihung findet am Freitag, dem 17. November 2017 in Bern statt. 

Links:

Offizielle Seite zum Balzan-Preis

"Hohe Auszeichnung". SWR Aktuell, 13.9.2017

Pressemitteilung der Universität Konstanz, 12.9.2017

"Premio Balzan, riconoscimenti per scoperte su memoria collettiva e terapia anti cancro." In: Repubblica, 12.9.2017

Balzan-Preis für Aleida und Jan Assmann: Hohe Auszeichnung für Forscherpaar, in: Südkurier, 12.9.2017

"Preise in ungewöhnlichen Kategorien". Neue Zürcher Zeitung, 11.9.2017