Diccionario del español medieval (DEM)

Vollständige Bestandsaufnahme, lexikographische Bearbeitung und sprachhistorisch kommentierte Darstellung des gesamten altspanischen Wortschatzes von den ersten Belegen im 10. Jahrhundert bis ca. 1400. Erstes exhaustives Periodenwörterbuch der spanischen Sprache. Über die Hispanistik und die romanische Sprachwissenschaft hinaus wird das Projekt allen Fachrichtungen zugute kommen, die es mit älteren Texten in spanischer Sprache zu tun haben (Literaturwissenschaft, Kultur-, Rechts-, Sozial- und allgemeine Geschichte, Philosophie, Theologie, Mediaevistik, Mittellatein, Arabistik, Judaistik) bzw. ältere Sprachformen als Forschungsbasis voraussetzen (Kreolistik, Hispanoamerikanistik) oder fachübergreifend Daten aus dem Bereich des Spanischen benötigen (Sprachkontakt-, Interferenz-, Internationalismenforschung usw.).

Das Wörterbuch wird in Form von Faszikeln (2-3 Faszikel pro Jahr) veröffentlicht. Band I (a-ademas) erschien 1994, Band II (ademasiado-albarda) im Dezember 1999, Band III ist zur Hälfte fertig. Jeder Band erhält einen umfangreichen Formenindex sowie ein etymologisches Register.

Im April 2005 hat die Akademie mit der Universität La Laguna (Teneriffa/Spanien) einen Kooperationsvertrag abgeschlossen, in dem die Übernahme des Wörterbuchprojekts durch den spanischen Partner vom 1. Januar 2008 an vereinbart wurde. Aufgrund dieser Vereinbarung hat die Wissenschaftliche Kommission der Union der Akademien im Juni 2005 eine Auslauffinanzierung für die Heidelberger Forschungsstelle bis 31. Dezember 2007 empfohlen. Im Jahre 2005 hat die Forschungsstelle mit der im Kooperationsvertrag vereinbarten Übertragung des wichtigsten Forschungsmaterials begonnen.

 Artikelbeispiel „academia“, Diccionario del español medieval (DEM)
Artikelbeispiel „academia“

Unser Artikelbeispiel zeigt die ersten Dokumentationen des Wortes academia „Akademie“ im Spanischen.

 

 

 

Weitere Informationen über die Forschungsstelle finden Sie hier.

Para entrar en la página del DEM haga clic aqui.

 


 

Vorsitzender der Kommission:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Max Pfister


Forschungsstellenleiter:
Prof. Dr. Bodo Müller


Mitarbeiter:
Dr. Eva Güida
Annette Lattermann M.A.
Claudia Nieto-Klotz
Cristina Morales Kött


Anschrift:
Romanisches Seminar der Universität Heidelberg
Seminarstraße 3
69117 Heidelberg
Telefon 0 62 21/54 27 44
Telefax 0 62 21/54 31 53
E-Mail dem@urz.uni-heidelberg.de