Vergangene Veranstaltungen

Lemberg

Wissenschaftsgeschichte in Mittelosteuropa

Workshop
Workshop im Rahmen des DFG-Projekts "Ludwik Fleck und seine Denkkollektive" und der Germanistischen Institutspartnerschaft zwischen den Universitäten Wrocław und Heidelberg in Kooperation mit der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.
Hartmut Böhme

Akademievorlesung 2018

Der Kultur- und Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Hartmut Böhme (Berlin) spricht am 12. November zu dem Thema "Zufall in der Geschichte, Geschichte des Zufalls"
Mansukript Karl Jaspers

Karl-Jaspers-Gesamtausgabe - Grundsätze des Philosophierens

Workshop der interakademischen Forschungsstelle „Karl-Jaspers-Gesamtausgabe“ (KJG)
ACHTUNG TERMINVERSCHIEBUNG: DER WORKSHOP FINDET JETZT AM 18. OKTOBER 2018 STATT.
Jaspers hat die Grundsätze des Philosophierens nie publiziert. Der Workshop führt in die Thematik des Textes ein, rekonstru­iert seine Entstehungsgeschichte und erläutert die Besonderhei­ten seiner Edition im Rahmen der Karl-­Jaspers­-Gesamtausgabe.
großer Salon_HAdW

Tag des offenen Denkmals

Zwischen 14 und 17h können die Räumlichkeiten der Akademie der Wissenschaften besucht werden. Führungen werden jeweils um 14h, 15h und 16h angeboten.
Kindermädchen 1895

Heimweh und Verbrechen - Karl Jaspers zur Psychopathologie von Kindesmorden

15 Jahre „WIR FORSCHEN. FÜR SIE.“ [TEIL 4]
Bei dieser seit 15 Jahren bestehenden Veranstaltungsreihe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften unter dem Motto „Wir forschen. Für Sie.“ kommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Forschungsstellen zu Wort. Die Vorträge richten sich an ein breites Publikum, um Einblicke in die Forschungsarbeiten zu geben.
Urkunde mit Handabdruck

Papier ist geduldig - Historische Dokumente aus Nepal

15 Jahre „WIR FORSCHEN. FÜR SIE.“ [TEIL 3]
Bei dieser seit 15 Jahren bestehenden Veranstaltungsreihe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften unter dem Motto „Wir forschen. Für Sie.“ kommen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der einzelnen Forschungsstellen zu Wort. Die Vorträge richten sich an ein breites Publikum, um Einblicke in die Forschungsarbeiten zu geben.